Impuls: Maria, schweige nicht!

#mariaschweigenicht

Die Aktion „Maria, schweige nicht!“ startete am 21.07.2019, dem Vortag des Festes der Heiligen Maria Magdalena. Wir führen damit das Anliegen der Initiative „Maria 2.0“ fort und unterstreichen unser Engagement für eine zukunftsfähige, geschwisterliche Kirche, in der Frauen und Männer gleichberechtigt sind.

Aktions-Leitfaden

Neuer Aktions-Schal „Maria, schweige nicht!“

Mehr über die Produktion unseres Aktionsschals.

Frauen sind im Rahmen unserer Aktion „Maria, schweige nicht!“ dazu aufgerufen, zu SPRECHEN, zu BETEN und die Farbe Weiß zu TRAGEN. Zum Bestandteil „Tragen“ gibt es ganz neu den weißen Schal mit aufgesticktem Aktionslogo.

Unsere Schals werden in Indien aus 100 % Bio-Baumwolle von einem Sozialprojekt produziert. Frauen, die gezwungen waren, sich zu prostituieren, können nun durch die Arbeit an den Schals ihren Lebensunterhalt sichern. Bestickt werden die Schals in Fürth.
Die Produktion schlägt somit eine Brücke zwischen verschiedenen Frauenleben und ist ein Zeichen für weltweite Frauensolidarität. Wir arbeiten mit der Firma FARCAP zusammen, die das Label azadi (das heißt übersetzt „Freiheit“) europaweit vertreibt.
Die Schals sind zum Preis von 15,00 Euro/Stück in 10er-Sets erhältlich. Bitte nutzen Sie unser Bestellformular, das wir gerne für Sie weiterleiten.
Bestellformular Aktionsschal

KDFB-Bundesvorstand mit dem Aktionsschal (v.l.n.r.): Dr. Maria Flachsbarth, Rose Schmidt, Birgit Mock, Ulrike Stowasser, Dr. Monika Arzberger, Dorothee Sandherr-Klemp und Sabine Slawik

Postkartenaktion „Dazu schweige ich nicht“

Unterstützen Sie die Postkarten-Aktion „Dazu schweige ich nicht“ mit Ihrem Statement für eine glaubwürdige und zukunftsfähige Kirche. Die Gedanken und Meinungen werden vom KDFB aufbereitet und in den Synodalen Weg der Deutschen Bischofskonferenz und des Zentralkomitees der deutschen Katholiken eingebracht. Ein 50-Set der Aktionskarten kostet 1,50€ zzgl. Versandkosten.

Zum Shop

Aktionskarte

Aufkleber

Die Aktionskarten (erhältlich für 50 Stück á 2,00 €) und die Aufkleber (50 Stück á 3,00 €) sollen Frauen auf die Aktion aufmerksam machen und erste Anregungen zur Umsetzung vor Ort geben. Auf der Rückseite der Karte ist das Gebet von Dorothee Sandherr-Klemp, „Sie schwiegen nicht“ abgedruckt, das z.B. für die Donnerstagsgebete genutzt werden kann.

Zum Shop

Übergabe der Unterschriften

In den vergangenen vier Monaten sammelte der KDFB Unterschriften für eine glaubwürdige und zukunftsfähige Kirche. 131.215 Unterschriften für eine geschlechtergerechte Kirche wurden von KDFB-Vizepräsidentin Birgit Mock und kfd-Bundesvorsitzende Mechthild Heil an das Synodalpräsidium übergeben. Gleiche Würde – gleiche Rechte!

Die Übergabe erfolgte am 02.03.2020 um 13.30 Uhr. Bereits ab 12.00 Uhr waren Mitglieder der beiden Frauenverbände sowie alle Interessierten auf dem Mainzer Domplatz versammelt. Hier ein paar Eindrücke (Fotos: KDFB und kfd)

FRAUEN

…SPRECHEN

…über notwendige Veränderungen in der Kirche und stärken sich gegenseitig.

…online unter dem

#mariaschweigenicht

Maria, schweige nicht - Plakat

…in der Öffentlichkeit

Vorlage - Maria, schweige nicht!

…BETEN

…im Donnerstagsgebet für die Erneuerung der Kirche und bitten um die Kraft des Heiligen Geistes.

KDFB-Gebet "Sie schwiegen nicht"

…TRAGEN

…Sie ein weißes Accessoire im Gottesdienst, denn Weiß symbolisiert die Taufgnade, die Frauen und Männern gleichermaßen verliehen ist.

Anleitung KDFB-Häkelblume

MACHEN SIE MIT!

Hintergrundinformationen

„Frauen sind Kirche,

sie gestalten sie wesentlich mit und sind unverzichtbar für eine glaubwürdige Kirche. Wir engagieren uns dafür, dass Frauen und Männer gleichberechtigt Verantwortung, auch geistliche Verantwortung, übernehmen.

Reformen sind notwendig, wenn die Kirche wieder an Bedeutung gewinnen und eine Zukunft haben will. Die Frage nach Ämtern und Strukturen gehört eindeutig dazu.“

Dr. Maria Flachsbarth, KDFB-Präsidentin
"Partnerschaftlich Kirche sein!"
"Wir sind die Stimme der Frauen!"
"Die Zeit zum Handeln ist jetzt!"
"Die katholische Kirche hatte die Pole-Position"

CWC – Voices of Faith

Der KDFB ist Mitglied im Catholic Women´s Council (CWC), einer globalen Dachgruppe römisch-katholischer Netzwerke, die sich für die volle Anerkennung der Würde und Gleichberechtigung der Frau in der Kirche einsetzen. In den kommenden Monaten begeben sich die CWC-Mitglieder auf eine besondere Pilgerreise auf realen und virtuellen Wegen. Die Formen der lokalen Pilgerwege sind vielfältig: Begegnungen in Kirchen, Gemeindehäusern, unter freiem Himmel, Gebete, Vorträge, Musik und Kultur greifen das Verständnis von gleicher Würde und gleicher Rechte in der Kirche auf. Weitere Informationen: www.voicesoffaith.org.

Impression aus dem DV Köln

Impressionen aus dem DV Würzburg

weitere Themen:

Eva Begon
2020-07-06T15:02:00+02:00
Nach oben